Heike Vetter, Leiterin der zentralen Stelle für Beratung, Hilfeplanung und Aufnahme
» Besonders gefällt mir an meiner Arbeit, dass ich mit so vielen und ganz unterschiedlichen Menschen zu tun habe! «

22.09.2016
Nein zu diesem Bundesteilhabegesetz
Der PARITÄTISCHE Hessen fordert Teilhabe statt Ausgrenzung mehr...
24.08.2016
LIGA Hessen übt Kritik am BTHG
Ein Gesetz, das seinen Namen nicht verdient mehr...
24.06.2016
Bundesteilhabegesetz - so nicht!
Nennt mich ruhig behindert, aber haltet mich nicht für blöd! mehr...

Der Paritätische - Unser Spitzenverband

HERZLICH WILLKOMMEN!


Die "Soziale Hilfe Marburg e.V." (SHM) wurde 1985 von MitarbeiterInnen des Psychiatrischen Krankenhauses Marburg gegründet. Sowohl der Vorstand als auch die Mitglieder und MitarbeiterInnen verpflichten sich, all ihr Wissen, ihre Tatkraft und ihre Phantasie dafür einzusetzen, psychisch kranken Menschen in ihrem sozialen Umfeld zu helfen. Das Ziel ist, professionelle Unterstützung bei der Bewältigung und Gestaltung des Alltags zu geben. Der Name "Soziale Hilfe" steht dabei für soziale, selbst bestimmte, aber auch fürsorgliche Hilfen.

Die angebotene Unterstützung in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Freizeit, Kommunikation und Beratung konzentrieren sich in vier Zentren mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung:

  • PSYCHOSE & SUCHT: Zentrum für Psychose & Sucht (ZPS)
  • WOHNEN SÜD: Zentrum für Betreute Wohnformen Süd (ZWS)
  • WOHNEN MITTE: Zentrum für Betreute Wohnformen Mitte (ZWM)
  • ZAK: Zentrum für Arbeit und Kommunikation (ZAK)